Fandom

Berlin

Fernsehturm Müggelberge

Diskussion0 Teilen

Der Fernsehturm Müggelberge ist ein für Richtfunkzwecke genutzter 31 Meter hoher Turmstumpf auf den Müggelbergen im Südosten von Berlin. Er sollte ursprünglich der Fernsehturm von Berlin werden. Als mit dem Bau 1954 begonnen wurde, wurde übersehen, dass er eine Gefährdung für die den Flughafen Berlin-Schönefeld anfliegenden Flugzeuge darstellen würde. Am 13. Dezember 1955 wurde aus diesem Grund der Bau eingestellt. Geplant war eine Höhe von 130 m mit einer Aussichtsplattform auf 70 m.

Der Turmstumpf wurde später vom Ministerium für Staatssicherheit als Abhöranlage genutzt. Heute dient er der Deutschen Telekom AG als Richtfunkknoten und trägt eine Radarkuppel auf seiner Spitze.

Neben dem Fernsehturm Berlin-Müggelberge befindet sich noch ein 64 Meter hoher Stahlfachwerkturm mit Antennen für Richtfunk und den nichtöffentlichen Landfunkdienst.

Der für die Öffentlichkeit nicht zugängliche Fernsehturm Berlin-Müggelberge ist nicht zu verwechseln mit dem Aussichtsturm Berlin-Müggelberge, dem Müggelturm.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki