FANDOM


Friedenau ist ein Stadtteil im Bezirk Tempelhof-Schöneberg von Berlin.

Der Ortsteil einer der am dichten besiedelsten Berlins und hat 26.736 Einwohner.


GeografieBearbeiten

Friedenau liegt im Bezirk Tempelhof-Schöneberg und grenzt, neben Schöneberg, auch an Wilmersdorf im Norden und Steglitz im Süden.

Bis zur City West um den Kurfürstendamm sind es 3km.

Die Strecke der Ringbahn (S-Bahn) bildet die Nordgrenze Friedenaus zu Wilmersdorf.

Friedenau ist der dichtbesiedelste Ortsteil Berlins um den Friedrich-Wilhelm-Platz mit ausschließlich gehobener Wohnbebauung. Mietkasernen sind hier unbekannt. Die meisten Häuser sind um die Jahrhundertwende bis 1914 entstanden und weisen viele Jugendstilelemente auf.

Wichtige Straßen und Plätze FriedenausBearbeiten

  • Adam-Kuckhoff-Platz
  • Bornstraße
  • Breslauer Platz
  • Bundesallee
  • Friedrich-Wilhelm-Platz
  • Hähnelstraße
  • Innsbrucker Platz
  • Laubacher Straße
  • Laubenheimer Straße
  • Liane-Berkowitz-Platz
  • Odenwaldstraße
  • Perelsplatz
  • Rheinstraße
  • Schillerplatz
  • Südwestkorso
  • Varziner Platz
  • Varziner Straße
  • Walther-Schreiber-Platz
  • Wiesbadener Straße

VerkehrsanbindungBearbeiten

U-BahnBearbeiten

In Friedenau liegen die U-Bahnhöfe Friedrich-Wilhelm-Platz, Walther-Schreiber-Platz (beide U9) und Innsbrucker Platz (U4).

Nördlich Friedenaus liegt der U-Bahnhof Bundesplatz, der ebenfalls eine Station der U9 ist.


S-BahnBearbeiten

Am Innsbrucker Platz halten S-Bahnen der Ringbahn (S41,S42,S46). Nördlich Friedenaus liegt der S-Bahnhof Bundesplatz, der ebenfalls von den Zügen der Ringbahn bedient wird.

Geografisch in Schöneberg gelegen, gibt es einen Bahnhof Friedenau auf der Wannseebahn (S1).


BusBearbeiten

Neben dem U3-Nacht-Ersatzbus N3, der, außer an Wochenenden neben den meisten U3-Bahnhöfen auch den Südwestkorso zwischen Adam-Kuckhoff-Platz und Breitenbachplatz bedient, fahren weitere Buslinien durch den Ortsteil Friedenau.


  • Linie 101: U-Bahnhof Turmstraße - Zehlendorf Sachtlebenstraße

bedient die gleiche Route wie die Linie N3.

  • Linie 186: S-Bahnhof Grunewald - S-Bahnhof Lichterfelde Ost

bedient u.a. den U-Bahnhof Rüdesheimer Platz, Wiesbadener Straße/Laubacher Straße (Haltestelle am Südwestkorso) und den U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz,

sowie die Kaisereiche

  • Linie 246: U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz - Neukölln, Britzer Allee

bedient den U-Bahnhof Friedrich-Wilhelm-Platz, die Kaisereiche und die Friedenauer Brücke (nur zeitweilig)

  • Linie 248: Dillenburger Straße - U-Bahnhof Breitenbachplatz - S - und U-Bahnhof Alexanderplatz

bedient (nur zeitweilig) den Südwestkorso, sowie den S - und U-Bahnhof Bundesplatz

  • Linie M48 (Metro-Bus): S - und U-Bahnhof Alexanderplatz - Zehlendorf, Busseallee

bedient die Kaisereiche und das Rathaus Friedenau (fährt sowohl tagsüber, als auch nachts)

WeblinksBearbeiten


siehe auch Bearbeiten

[DE] Wikipedia: Berlin-Friedenau – Wikipedia Artikel zu diesem Thema


Koordinaten: 52°28' N, 13°20' O

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki