Fandom

Berlin

Glienicker Weg

Diskussion0 Teilen

Der Glienicker Weg ist Teil eines Straßenzuges, der unter dem Begriff Glienicker Weg subsummiert wird. Er führt vom Ortsteil Altglienicke als Südumfahrung Adlershof zur Köllnischen Vorstadt von Köpenick.

Der Glienicker Weg gehört zu den alten Straßenzügen - die Verlängerung nach Südwesten führt durch den Ortskern Altglienicke über die Schönefelder Chaussee nach Schönefeld. die Verlängerung nach Nordosten heisst innerhalb der Köllnischen Vorstadt Glienicker Straße und mündet über ein kurzes Stück der Köpenicker Straße auf die Köpenicker Insel mit der Altstadt Köpenick. Die alte Anlage verbindet so die ehemals selbstständige Großstadt Köpenick über Schönefeld nach Mahlow.

Der Straßenzug ist ursprünglich zweispurig ohne Radweg. Dies wurde teilweise schon ausgebaut. Es ist geplant, den Weg zu einer Hauptverbindung auszubauen - in westlicher Richtung ist der Glienicker Weg schon über das neue Ernst-Ruska-Ufer an die Autobahn A 113 vierspurig angebunden. In östlicher Richtung soll die Straße vierspurig ausgebaut werden, und über eine neu zu errichtende Straße nördlich an die kürzliche errichtete Spreebrücke in Spindlersfeld angeschlossen werden.

Zu den bekanntesten Anliegern der Straße gehören die Chemie-Werke am Teltowkanal, derzeit zu Berlin-Chemie gehörig. Die alte Brauerei des Berliner Pilsner ist stillgelegt und verfällt. Neu errichtet sind Filialen von ATU und OBI.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki