FANDOM


Berlin-Karow ist ein Stadtteil im Bezirk Pankow. Die Siedlung Karow wurde 1375 erstmals urkundlich erwähnt.

Der Ortskern des Angerdorfs Karow liegt an der Straße Alt-Karow. Neben der Kirche, dem ehemaligen Schulgebäude und dem Gemeindehaus finden sich noch zahlreiche Bauernhäuser aus dem 19. Jahrhundert. Die äußeren Bereiche Karows entstanden größtenteils in den 1920er und 1930er Jahren, besonders um den S-Bahnhof im Nordwesten. Auf den ehemaligen Rieselfeder im Norden sowie auf einigen Feuchtwiesen im südlichen und östlichen Teil entstanden seit den 1990er Jahren Ein- und Mehrfamilienhäuser, teilweise auch Wohnblocks.

Naherholung Bearbeiten

  • Im westlichen Bereich des Stadtteils Karow befinden sich die Karower Teiche
  • Im östlichen Bereich bietet der Stadtrandpark Neue Wiesen Wege zum Spazieren-gehen.

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

  • Karower Dorfkirche, erbaut 1210-1220, das älteste Gebäude in Berlin
  • Altes Schulhaus, eingeweiht 1516, geschlossen seit 1934
  • Bauernhäuser des 19. Jahrhunderts entlang der Straße Alt-Karow
  • S-Bahnhof Karow der 1882 eröffnet wurde und Baugleich zum S-Bahnhof Blankenburg ist.
  • das "K14" als einzige Jugendeinrichtung in "Karow Nord"
  • Wagendorf Karow (Pankgräfin e.V.), alternatives Wohnprojekt mit Übernachtungsmöglichkeit. Veranstaltet jedes Jahr Ende August ein Sommerfest.
  • An der den Stadtteil begrenzenden B2 gibt es einen Straßenstrich.[1]

Veranstaltungen Bearbeiten

GastronomieBearbeiten

Restaurants

  • Dragon (Japanisches Restaurant) [2][3] im ehemaligen Stilbruch[4]
  • Pankgrafen´s Kleine Residenz
  • Restaurant Knossos [5]
  • Das märchenhafte Ribhouse [6][7]
  • San Marino [8]
  • Zwiebeltöpfchen [9][10]
  • Hotel & Restaurant Alt-Karow [11]
  • Trattoria Toscana [12]

Bars

  • Billardcafe Cafebar Nord [13]

Sport und WellnessBearbeiten

Straßen und Plätze Bearbeiten

Kitas & SchulenBearbeiten

Kitas

  • Kita Krümelkiste [18]
  • Kindergarten Pfannschmidtstraße 70 [19]
  • Kita Karower Knirpse[20]

Grundschulen

  • Grundschule Alt-Karow [21]
  • Grundschule am Hohen Feld [22]
  • Grundschule im Panketal [23]

Oberschulen

  • Robert-Havemann-Oberschule [24]

Trivia Bearbeiten

Aufgrund des dörflichen Charakters des Ortsteils kursiert die scherzhafte Behauptung, dass Karow eigentlich zu Brandenburg gehöre.

NachbarnBearbeiten

Weblinks Bearbeiten

[DE] Wikipedia: Berlin-Karow – Wikipedia Artikel zu diesem Thema


Koordinaten: 52°36'52" N 13°28'11" O

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki