Fandom

Berlin

Märkisches Viertel

Diskussion0 Teilen

Das Märkisches Viertel oder kurz MV ist ein Stadtteil im Bezirk Reinickendorf von Berlin. Es ist neben der Gropiusstadt eine bekannte Satellitenstadt.

Im Süden und Osten grenzt das Märkische Viertel an den Bezirk Pankow und lag dadurch direkt an der Berliner Mauer. Im Nordosten ist die Siedlung durch den Verlauf der Quickborner Straße begrenzt, während der Ortsteil das dahinterliegende Industriegebiet bis zur Bezirksgrenze nach Pankow einschließt. Im Norden stellt eine ehemalige Eisenbahnstrecke – ein Teil der Industriebahn TegelFriedrichsfelde – eine Begrenzung dar. Nördlich liegt der ländliche Ortsteil Lübars.

Nach Westen schließt sich der Ortsteil Wittenau an, im Süden liegt der Nordgraben. Unmittelbar südlich des Nordgrabens liegt das Fabrikgelände Bergmann-Borsig, das seit etwa 2000 zu einem Gewerbepark namens Pankow-Park umstrukturiert wird. Im Osten stößt der Nordgraben nach etwa einem Kilometer auf die Gleise der Heidekrautbahn.

siehe auch Bearbeiten

  • Aggro Berlin - Von Rappern dieses Labels wird das Märkische Viertel oft erwähnt.

[DE] Wikipedia: Märkisches Viertel – Wikipedia Artikel zu diesem Thema



Koordinaten: 52° 34' N, 13° 22' O

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki