FANDOM


Willkommen zu den Netd@ys 2005!
22. bis 26. November

Das ZielBearbeiten

Jugend-, Kultur- und Bildungseinrichtungen, Schulen, Bibliotheken, Museen, NGO’s, Institutionen, Medien und Unternehmen sind eingeladen, um gemeinsam das Netd@ys Berlin Festival zu gestalten und zu feiern. Das Festival soll zeigen, wie man mit und durch die Neuen Medien seine Bildungspotentiale verbessern kann, welche Berufsmöglichkeiten und Ausbildungen es besonders für Jugendliche gibt.

Das AngebotBearbeiten

Workshops, Diskussionsrunden, Crash-Kurse zu neuen Medien in Einrichtungen und Unternehmen
Überblick, Diskussionen, Anregungen zu den Open Doors hier.
Vorträge, Workshops, Diskussionen direkt in der ufaFabrik
Überblick, Diskussionen, Anregungen zum netdays Forum ufaFabrik hier.
Lern- und Informationsangebote für das spielerische, kreative und kommunikative Lernen durch den Umgang mit den Medien
Überblick, Diskussionen, Anregungen zu den Online-Projekten hier.

Diese Angebote bieten die Möglichkeiten des Lernens mit den Neuen Medien und sollen eigene Bildungs- und Berufsperspektiven aufzeigen. Neben Medienkompetenz sollen auch soziale Werte wie Verantwortung Selbstbewusstsein, Teamgeist, Toleranz und Kreativität vermittelt werden.

NetzwerkeBearbeiten

Die Stärkung und der Aufbau langfristiger Strukturen für die Vernetzung von Schule und außerschulischen Bildungsangeboten ist ein weiteres wichtiges Ziel des Festivals. Das Festival erreicht große Synergieeffekte mit jährlich rund 200 Partnern, die an mehr als 100 Orten in der Stadt 9 Tage lang rund 500 Aktionen zum Thema Neue Medien veranstalten. Jedes Jahr nutzen mehr als 15.000 Teilnehmer die verschiedenen Angebote.


Ihr Netd@ys Berlin – TeamBearbeiten

Helen McNamara (Projektleitung)
Katja Gardelegen (Öffentlichkeitsarbeit)
Katrin Langer (Projektkoordination)
Ahmet Scharf (Projektassistenz)


Netdays Berlin e.V.
T: 030 / 756 89 20
F: 030 / 75 68 92 22
E-Mail
Netd@ys im Internet

ProjektträgerBearbeiten

Das Festivak wird gefördert durch das Bundesprogramms CIVITAS des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, aus dem Europäischen Sozialfond (ESF), durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport sowie durch das Berliner Landesprogramm „jugendnetz-berlin.de“.
Internetlinks:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki