Fandom

Berlin

Wilmersdorf

Diskussion0 Teilen

Wilmersdorf ist ein Stadtteil im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin. Der historische Kern Alt-Wilmersdorf befindet sich an der Straße Wilhelmsaue. Bis zur Fusion mit dem ehemaligen Bezirk Charlottenburg im Jahre 2001 gab es einen eigenständigen Stadtbezirk Wilmersdorf

Einführung Bearbeiten

Dieser ehemalige Bezirk und heutige Stadtteil ist eher unscheinbar, nichts aufregendes, dafür aber gemütlich. Der Stadtteil ist eine gute Wohnlage des Mittelstandes. Erst 1906 erhielt der gewachsene Ort Stadtrecht und wurde mit 140.000 Einwohnern 1920 ebenfalls zu Berlin eingemeindet.

Eine besonders schöne Wohngegend ist das Rheingauviertel mit seinem Rüdesheimer Platz. Im krassen Gegensatz steht dagegen die Autobahnüberbauung in Richtung Schmargendorf.

Die westliche Hälfte des Kurfürstendamms mit dem Lehniner Platz und seiner Schaubühne gehört zu Wilmersdorf. Mit seinen gut erhaltenen Häusern aus der Gründerzeit ist es hier deutlich ruhiger als in der Zoogegend.

Der Fehrbelliner Platz ist im Halbkreis umstellt mit Verwaltungsgebäuden aus der Vorkriegszeit, prägnant und sachlich. Dagegen ist das Rathaus Schmargendorf ein Schmuckstück.

Sehenswert sind die beiden russisch-orthodoxe und islamische Gotteshäuser.

OrtsteileBearbeiten

Sehenswürdigkeiten Bearbeiten

Parks Bearbeiten

Straßen und Plätze Bearbeiten

siehe auch Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

[DE] Wikipedia: Berlin-Wilmersdorf – Wikipedia Artikel zu diesem Thema


Koordinaten: 52°29'00 N 13°19'00 O

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki